Grindblog präsentiert: zuckerbrot

Den Olli habe ich kennengelernt, als ich auf Herrn Paulsens Kinderwochenende hinwies. Solche Blogbekanntschaften sind wie Menschen, die man auf einer Zugfahrt kennenlernt – man unterhält sich so über dies und das, wenn man aussteigt, hat man schon wieder anderes im Kopf und am nächsten Tag kann man sich schon nicht mehr an die nette Person aus dem Zug erinnern.

Zuckerbrot macht da eine Ausnahme, schon wegen der Gemeinsamkeiten. Er macht auch irgendwas mit IT, Datenbanken, um genau zu sein, was so schlimm sein muss, dass er regelmäßig Berichte des Grauens aus der „Anstalt“ schreibt und er hat auch drei Kinder. Seine sind allerdings parallel entstanden, meine seriell.

Lesetipp: Olli und Familie im schwedischen Möbelhaus.

Aus der ReiheGrindblog präsentiert“.

Ein Gedanke zu „Grindblog präsentiert: zuckerbrot

  1. olli

    🙂

    Du hat meine innige Beziehung zu Deiner Schule vergessen und meine „Anstalt“ ist gar nicht mal so weit weg von Deiner Wirkungsstätte. Nicht örtlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.