Zum sechsten Dezember

Nikolaus_von_Myra01.jpg
Original
 
cr_cc_SantaSixtythree.jpg
Billige Fälschung aus Amerika 

2 Gedanken zu „Zum sechsten Dezember

  1. cstim

    Im Prinzip ja, aber… (yeah, Radio Eriwan lives!) in diesem Fall ist nun doch nicht der Getränkekonzern der Alleinschuldige. http://www.zeit.de/stimmts/1999/199952_stimmts_cola_wei (gefunden via http://de.wikipedia.org/wiki/Nikolaus_von_Myra#Darstellung ) lassen es eher als breitere Entwicklung über viele Jahrzehnte erscheinen. Die Darstellung ist dann definitiv über die USA weltweit vereinheitlicht worden. Aber schon die obige Darstellung mit den Heiligen-Insignien (drei Goldklumpen etc.) ist ja seinerseits wohl eher aus diversen kolportierten Legenden entstanden, als dass sie irgendwas mit der Wirklichkeit zu tun hatte. Also nichts Neues unter der Sonne – abgesehen von der jetzt weltweit vereinheitlichten Popkultur.

  2. maggi Beitragsautor

    Das hatte ich auch gelesen, dass der Weihnachtsmann ein älteres Konzept ist, aber ich hatte schon diese plakative Idee und da musste es einfach ins Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.