Grindblog präsentiert: Vom räudigen Leben, der Wucht und dem Nimbus

Herr Glumm, ein Literat allererster Kajüte, textet in dieses Blog mit dem seltsamen Titel, dessen Name aber recht gut den Inhalt wiederspiegelt, hinein – und ein pralles Leben voller seltsamer Charaktere aus dem kleinen bergischen Städtchen Solingen springt heraus.

Es heißt übrigens nicht „fünfhundert Beine“, sondern „fünfzig O-Beine“, was allerdings auch nicht mehr Sinn ergibt.

Aus der ReiheGrindblog präsentiert“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.